Versandhandel Versand-Handel Tierfutterversand
 
 
.
unser Konzept
persönliches
Impressum
.
Onlineshop
Endverbraucher-Shop
Händler-Shop
.
Fleisch oder Fertigfutter
Futter-Fibel
Futter-Rechner
Produktbeschreibung
.
Adresse und Telefon
E-Mail
 
Mischung oder Einzelkomponente ?
 
Wir bieten Getreide-, Pseudogetreide- und Gemüseflocken sowie getrocknete Früchte als Misch- oder Einzelprodukte für die tägliche Fütterung an.

 
Keine dieser Flocken muss täglich gegeben werden.
Im Gegenteil: Wir empfehlen größtmögliche Abwechslung unter den einzelnen Komponenten.
Jedes Getreide, jedes Gemüse und jede Frucht hat einzigartige Vorzüge aber eventuell auch Nachteile. In einer beständigen Abwechslung kann sich der Organismus alle Nährstoffe holen, die er braucht, ohne von einzelnen Stoffen durch ein Übermaß belastet zu werden. Tatsächlich wird durch eine vielfältige Ernährung mit hochwertigen Lebensmitteln ein Mangel an notwendigen Nährstoffen so gut wie ausgeschlossen.
 
Unsere Lunderland-Mischungen sind aus der sinnvollen Kombinationen einzelner „Feldfrüchte“ bzw. Obstsorten entstanden. Aber selbstverständlich können Sie auch eine eigene Mischung für Ihren Hund kreieren oder sich von einer Ernährungsberaterin zusammenstellen lassen.
 
Grundsätzlich gilt: Sie können alle Sorten miteinander kombinieren. Es gibt keine Flockenprodukte, die nicht zusammen gefüttert werden dürfen.
Tipps für eine vorteilhafte Mengenverteilung der einzelnen Sorten in einer Mischung finden Sie im folgenden Kapitel.
 
Die Wahl einzelner (unvermischter) Flockensorten ist vor allem für allergische oder anderweitig erkrankte Tiere von Nutzen.  Bei einer vermuteten Allergie kann man durch Fütterung einzelner Sorten sogenannte Ausschlussdiäten durchführen. Wenn die Allergieauslöser bereits bekannt sind, bieten unsere sortenreinen Einzelgebinde die Möglichkeit auch bei solchen Tieren eine möglichst große Futterauswahl zu realisieren. Lesen Sie hierzu bitte auch den Abschnitt „Pseudogetreide“.
 
Darüber hinaus schätzen viele Kunden das Angebot einzelner Flockensorten, weil sie so eigenen Abneigungen („die Rote Beete färbt so“), Vorlieben („er liebt Kürbis“) bzw. Abneigungen des
Tieres („sie mag keine Steckrüben“), Vorbehalten („ich will kein Getreide / Knoblauch füttern“) oder speziellen Zuchterfordernissen („Karotten lassen meinen weißen Schäferhund rosa werden“) Rechnung tragen können.

<<<--- Wissenswertes zu den FlockenInhaltsverzeichnisGetreide oder Gemüse --->>>

P. L. S.